Wann ist eine Wasseranalyse für Verbraucher sinnvoll und wie funktioniert das?

Was ist eine Wasseranalyse für den Verbraucher?

Sollte ich eine Wasseranalyse bei mir zu Hause durchführen? In Deutschland wird eigentlich nur Trinkwasser in höchster Qualität in die Leitungssysteme gespeist. Dennoch kann es passieren, dass verunreinigtes Wasser in die Haushalte gelangt oder es wird innerhalb der hausinternen Trinkwasserleitungen belastet. Die Kontrolle des Trinkwassers zu den die Firmen verpflichtet sind hört leider beim Hausanschluss auf. Was von dort bis zum Wasserhahn passiert, steht nicht mehr unter Beobachtung. Doch genau hier können schwere Verunreinigungen entstehen, die zu gesundheitlichen Schäden führen können. Um sicher zu stellen, dass das Trinkwasser in der hohen Qualität auch aus dem Wasserhahn fließt, gibt es Wasseranalysen, die durch den Verbraucher durchgeführt werden können. IVARIO unterstützt diese Analyse. Einfach bei der Firma einen Test bestellen, eine Probe nach der Anleitung entnehmen und einschicken. Das akkreditierte Trinkwasserlabor testet dann die Probe und kann so eine Belastung feststellen.

Welche Tests gibt es?

Es gibt verschiedene Tests die jeweils auf etwas anderes testen. Der eine ist dafür gedacht, dass die Beschaffenheit der Rohre ermittelt wird, der nächste prüft das Trinkwasser auf eine Belastung von Schwermetallen und anderen Stoffen. Außerdem gibt es einen noch genaueren und weitreichenderen Test der hauptsächlich für Praxen, Krankenhäuser und Firmen die eine besondere Wasserqualität brauchen ausgelegt ist. Es gibt noch viele weitere Tests mit anderen Schwerpunkten. Daher ist es ratsam sich genau zu überlegen, worauf das Trinkwasser getestet werden soll um den passenden Test durchzuführen. Generell sind alle diese Test leicht zu benutzen und bringen sehr verlässliche Ergebnisse.

Wann sollte das Trinkwasser getestet werden?

Durch die sehr hohe Wasserqualität in Deutschland, muss nicht jeder Haushalt einen solchen Test durchführen. Es ist aber immer eine gute Idee, das Wasser zu beobachten und bei Veränderungen einen Test zu machen. Außerdem Haushalte in denen Menschen mit einer Immunschwäche, ältere Personen Schwangere oder Kleinkinder wohnen sollten über einen Test nachdenken. Gerade bei diesen Gruppen ist eine einwandfreie Qualität wichtig. Wenn ein Filter benutzt wird, kann das die Bakterienbildung fördern und sollte daher regelmäßig getestet werden. Auch bei älteren Rohren ist eine regelmäßige Überprüfung der Trinkwasserqualität ratsam, da die Rohre Verunreinigungen durch Alterserscheinungen aufweisen können. Einen verlässlichen Testkit bekommst du z. B. hier.

Kommentar verfassen