Menschenkino von Constatin C. Tief

„Menschenkino“ ist der erfolgreiche Debüt Roman von Constantin C. Tief und meine Empfehlung für den Monat Juni! Es handelt sich hier um einen Psychothriller der ganz besonderen Art. Er hat  mich von Seite eins bis zum Ende komplett gefesselt.

„Die Nacht war reif für Blut und Sperma.“ Dieser Gedanke eines Fremden ist der Auftakt des ganz persönlichen Albtraums des Düsseldorfer Star-Kommissars Johannes Kleinert.
Plötzlich ist der Sommer über die Stadt gekommen, und eine junge Frau wird ermordet. Ihre Leiche ist wie eine Installation kunstvoll auf der Dachterrasse…“

Zur Leseprobe geht es hier!

Constantin lässt uns auf 316 Seiten tief in die kranke Psyche des  Serienmörders blicken, der es nicht nur auf  junge Frauen abgesehen hat. Er spielt mit seinen Opfern und der ermittelnde Kommissar wird direkt in dieses böse Spiel hineingezogen.

Der Protagonist und die anderen Charaktere sind so genau beschrieben, dass man direkt mit ihnen mitfühlt. Constatin C. Tief schafft es, den Leser in die Gedankenwelt des Killers zu entführen und ihn sogar ein klein wenig zu verstehen. Er MUSS töten. Er kann gar nicht anders. Aber auch das Schicksaal des Kriminalhauptkommissars „Johannes Kleinert “ lässt den Leser nicht kalt. Man fiebert bis zur letzten Seite mit ihm mit. Denn es bleibt tatsächlich bis zum Ende unglaublich spannend!

Ein bisschen erinnert mich der Stil an Simon Beckett, Donna Leon und Sebastian Fitzek. Diese 3 großen Meister haben mit Constatin C. Tief würdigen Nachwuchs bekommen. Wer also auch so gerne Thriller liest wie ich, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall holen.

Ich wünsche mir auf jeden Fall noch mehr von Constatin C. Tief! Ich bin gespannt ob es eine ganze Reihe vom Herrn Kommissar „Kleinert“ geben wird. Für 2.99 € gibt es das Buch zum Download auf Amazon! Direkt zum Buch und einer kleinen Leseprobe geht es hier!

Noch mehr zum Autor und zum Buch erfahrt ihr auf www.menschenkino-buch.de und www.facebook.com/ConstantinCTief.

 

Kommentar verfassen