Kompromisse und Ideen zum Valentinstag

Nicht jedes Paar ist sich einig darüber, ob und wie es den Valentinstag feiern soll. Manchmal prallen völlig unterschiedliche Erwartungen aufeinander, dass kann sogar zum Streit führen. Die meisten Frauen wünschen sich einen romantischen Tag zu zweit und vielleicht auch eine kleine Aufmerksamkeit wie Schmuck oder Blumen. Am besten beides! Für die meisten männlichen Wesen auf dem Planeten ist der Valentinstag einfach nur der 14. Februar! Was soll es da zum feiern geben?!

 

PAUL HEWITT SHOP

Naja, natürlich kann man sagen: „Ach das ist doch alles nur eine Erfindung von der Werbeindustrie!“, „Ist doch alles nur Kommerz!“, „Wir müssen uns nichts schenken um uns zu zeigen dass wir uns lieben!“ usw. Ich finde allerdings, dass es gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig ist, sich gegenseitig hin und wieder mal eine extra Portion Aufmerksamkeit zu schenken. Es muss ja nicht der 14.02. sein, es kann ein beliebiger Tag sein. Ein Sonntag den man sich zusammen aussucht und sich gemeinsam ein schönes Erlebnis vornimmt. Ein Tag an dem man die Beziehung intensiv pflegt. Ein Tag, dem man wirklich nur der Beziehung zu diesem besonderen Menschen widmet und sich daran erinnert, dankbar für einander zu sein. Paare die vielleicht gerade erst zusammengekommen sind, sollten auf jeden Fall darüber reden, ob man den Valentinstag feiern möchte oder nicht. Sonst könnte der eine Partner vielleicht enttäuscht sein, wenn er am Valentinstag mit Blumen und Schmuck auftaucht und die Angebetete nun gar nichts davon hält. Es ist essentiell, Wünsche und Bedürfnisse auszusprechen, egal wie kitschig oder albern sie wirken mögen. Ich persönlich finde den Valentinstag schön und wichtig und möchte diesen auch mit meinem Liebsten feiern. Wir besprechen den Tag im voraus und setzen und ein einvernehmliches Limit für eine kleine Aufmerksamkeit für den anderen. Dieses Jahr wollen wir ausschlafen, im Bett frühstücken, wenn es schön ist einen Spaziergang machen, bei schlechtem Wetter in die Sauna und den Abend mit einem selbst gekochtem Dinner ausklingen lassen. Unser Limit für die Aufmerksamkeit beträgt 50 €. Ich muss mir also Gedanken machen, was ihm gefallen könnte. Ich werde wieder aufmerksamer und beobachte ihn genauer. Ich höre genauer zu.

 Oft geht das nämlich in einem ganz normalen Alltag unter oder ganz verloren. Die ganzen Geräusche und Ablenkungen unserer Umwelt verrücken unsern Blick für einander. Wir hören nur halbherzig zu, weil wir in Gedanken vielleicht nochmal über das wichtige Projekt im Büro denken. Wir nehmen den anderen zwar wahr aber bekommen ihn doch nur zur hälfte mit. Dieses Verhalten ist zwar normal, aber eben auch gefährlich für eine Beziehung. Wir müssen darauf achten, dass wir immer wider zueinander zurück finden und den Menschen der direkt an unserer Seite lebt, nicht nur neben her lebt. Mein Partner und ich arbeiten unter der Woche sehr lange und haben neben unserer Haupttätigkeit auch noch viele kleine Projekte laufen um die wir uns kümmern müssen. Da bleibt Abends nicht viel Zeit und Energie für qualitative Zweisamkeit. Ich bin mir sicher, viele können diese Situation nachvollziehen auch wenn sie sich bei ihnen vielleicht aus anderen Komponenten  zusammensetzt. Kinder, Arbeit, Haushalt, Hobbies, Freunde, Verwandte ect. Die Liste unserer Verpflichtungen ist lang und die Zeit, die wir zum Leben haben zu kurz um alles zu 100 % zu erfüllen.

Deswegen empfinde ich den Valentinstag wie eine Art „Beziehungskleber“! Auch wenn man die Hintergründe des Wunsches, den Valentinstag zu feiern, nicht komplett versteht, kann man sich dazu entscheiden, dem nachzugeben. Einfach dem oder der Liebsten zuliebe. Es gilt eben, eine Kompromiss zu finden. So kann z. B. ein anderes Datum festgelegt werden als der 14.02., man kann sich darauf einigen den Valentinstag in einem Jahr zu feiern und im darauf folgenden wieder nicht, nur selbstgebasteltes zu schenken, in einem Jahr lädt der eine Partner den anderen zum essen ein und im nächsten umgekehrt. Um nur ein paar Ideen für Kompromisse zu nennen. Nun zu den Ideen für einen gelungen Valentinstag für diejenigen, die sich auf das Feiern der Liebe am 14.02. geeinigt haben.

Ideen die nichts Kosten für den Valentinstag:

  • Ein ausgedehnter Waldspaziergang.
  • Gutschein für eine Partnermassage. Ihr massiert euch gegenseitig mit guten Ölen z. B.
  • Sich gegenseitig einen Liebesbrief oder Gedicht schreiben
  • Frühstück ans Bett
  • Ein leckeres Abendessen zusammen oder für den Partner zubereiten
  • Dem oder Der Liebsten ein Schaumbad mit Kerzenschein vorbereiten

Es gibt so viele Kleinigkeiten die ihr für einander tun könnt, die dem anderen wirkliche Freude bereiten. Hört eurem Partner einfach aufmerksam zu und achtet auch auf das was zwischen den Zeilen gesagt wird!

Valentinsgeschenke zum Basteln

 

[slideshow_deploy id=’1463′]

Ideen für einen perfekten Valentinstag zu zweit:

  • Ein Sauna Besuch zu zweit in einer schönen Therme
  • Ein Wochenendtrip in ein Kuschelhotel z. B. in das Kuschelhotel Winzer (haben mein Schatz und ich wirklich sehr genossen)
  • Bei gutem Wetter ein Abenteuer! z. B. Gleitschirmfliegen
  • Meine Idee vom letzten Jahr: Ein Bier Brau Kurs zusammen! Mein Schatz hat sich wahnsinnig gefreut! Es hat wirklich riesigen Spaß gemacht und war auch sehr lecker 😉
  • Ein Städtetrip z. B. Wien oder München. Dort bietet Jochen Schweitzer auch richtig günstige Romantikabenteur an. Kutschfahrten mit anschließenden Theaterbesuch und einem Top Hotel.
  • Theaterkarten und vorher ein romantisches Dinner

 

Literatur:

 

Kommentar verfassen