Gesund im Büro – so klappts

Posted on

So geht es uns doch allen!

Kennt ihr das? Ihr sitzt im Büro und es ist gegen 11 Uhr. Die Mittagszeit rückt immer näher und auch der Hunger meldet sich nun langsam. ABER du hast wieder mal vergessen dir etwas einzupacken, obwohl du es dir doch so fest vorgenommen hast! Dann eben wieder in die Kantine… Denkst du dir, nimmst deinen Geldbeutel und machst dich auf in die Kantine.

Eigentlich wolltest du dich ja gesünder ernähren, aber das Schnitzel und die Pommes sehen einfach lecker aus. Du riechst den Schnitzelduft, die krosse Panade und die leckeren Pommes oder den Kartoffelsalat! Da ist es schon um dich geschehen. Das vegetarische Angebot lässt du links liegen, ist ja eh wieder mal nur gebackener Camembert. Ja! Heute muss das mal sein! Du lädst dir auf und weil du gerade dabei bist, gleich noch ein Dessert. Ist ja jetzt eh schon egal. Dann passiert was passieren muss. Du labst dich an deinem Mahl und so langsam stellt sich das Schuldgefühl ein. Eigentlich wollte ich doch endlich diese letzten paar Pfunde loswerden und mich gesünder ernähren… wieder nicht geschafft…. naja dann esse ich eben heute Abend weniger…. oder gleich nichts! Leicht genervt trottest du zurück an deinen Schreibtisch und erledigst alles nur noch halbherzig. Jetzt kommt auch noch das Schnitzel-Kartoffelsalat-Koma über dich und die Motivation rauscht in den Keller. Du bringst den Tag rum, fährst nach Hause und verkrümelst dich auf die Couch.

Um 19:35 dinierst du gerade und da fällt dir dann ein, dass du ja gar nicht einkaufen warst und jetzt noch zum Supermarkt um die Ecke zu rennen, würde vielleicht ein paar Kalorien verbrennen aber der Schweinehund hält dich mit aller Kraft fest. Also mal kurz rüber in die Küche und einen Blick auf den „Obstkorb“ zeigt: Ich esse zu wenig Obst! Kühlschrank auf und 3 Sekunden später gleich wieder zu. Eh nix drin… Na toll also das genau das Gleiche morgen nochmal. -.-

So oder so ähnlich ging es mir sehr oft! Leider ist es auch immer noch so, dass die vegetarischen Angebote in Kantinen nicht gerade üppig sind oder sie fehlen ganz. Eine Ernährungsumstellung ist dann eher schwierig und oft siegen alte Gewohnheiten und der Hunger. Außerdem hat man auch nicht immer die Zeit vorzukochen und alles abzufüllen. Wenn man es dann mal schafft kann es gut sein, dass man alles schön vorbereitet hat aber dann eben doch vergisst. Vielleicht hat eurer Büro aber auch gar keine Kantine, so wie bei mir jetzt. Hier gibt es allerdings eine Küche mit einer Mikrowelle. Warum mir das jetzt endlich bei meiner Ernährungsumstellung geholfen hat, erzähle ich euch jetzt!


Es war Dienstagabend und da habe ich immer ein Date mit dem Fernseher. Die Höhle der Löwen!!! Ich liebe diese Sendung, weil man ja sich ja heimlich immer selbst wie ein Jurymitglied vorkommt. Sprüche wie „Glauben die echt, dass die damit Geld verdienen können?“ „Nie im Leben!!!“ „OMG wie peinlich ist das denn?“ höre ich mich dann oft urteilen. Aber eine Idee hat mich von Anfang an beeindruckt und ich sah sofort die Lösung meines Problems! Die total sympathischen Augsburger Jungs Daniel Gibisch (31) und Denis (34) Gibisch von Little Lunch sagen nun ungesunder Kantinenkost und anderen Mittagssnacks wie Döner und Co. den Kampf an! HALLELUJA! Zitat Judith Williams: “Die beste Bio Suppe, die ich je gegessen habe!”. Danach war ich sofort Feuer und Flamme für diese tolle Idee. Die Suppen haben den Löwen nicht nur wunderbar geschmeckt, sie waren dank höchster Bioqualität auch noch gut für sie. Die Brüder achten streng darauf, dass nur biologische, weitgehend regionale Zutaten ins Glas kommen. Auf Zusatzstoffe verzichten sie dabei komplett. Die Suppen sind also nicht nur bio sondern sogar vegan! Dank der Anwendung eines speziellen Herstellungsverfahrens sind die Suppen ganze 18 Monate ungekühlt haltbar.

Ich habe mich sofort entschlossen sie für euch zu testen und ich bin nun treuer Little Lunch Anhänger! Die Suppen sind wirklich mega lecker und machen wunderbar satt! Am besten haben meinem Kollegen und mir die „Ultimato“ und die „Little China“ geschmeckt. Einfach gut schütteln, Deckel ab und rein in die Mikrowelle oder ins Wasserbad! Sie durften schon richtig lecker und ich war schon nach dem ersten Löffel überzeugt. Gerade jetzt, wenn es kälter wird, ist eine Suppe genau das Richtige für Mittags. Klar gibt es auch mal eine Brezel dazu, aber nur aus Lust. Denn so wirklich braucht man das nicht (wenn ich mal ganz ehrlich bin). In jedem Glas befinden sich 350 ml, was zum Sattwerden vollends ausreicht! Mit knapp 165 Kcal ist die Ultimato ein leichtes Mittagessen nachdem ihr ganz bestimmt in kein Völlegfühlskoma driften werdet.

Little Lunch

Nährwerte

Für die Ulitmato (Lieblingssuppe)

Nährwerte (je 100ml)
Brennwert 197 kJ (47kcal)
Eiweiß 1,0 g
Kohlenhydrate 7,4 g
davon Zucker 3,9 g
Fett 1,1 g
Salz 1,1 g

Für die Little China (2. Favorit)

Nährwerte (je 100ml)
Brennwert 269 kJ (64kcal)
Eiweiß 1,1 g
Kohlenhydrate 10,3 g
davon Zucker 8,4 g
Fett 1,6 g

 

Wunderbar ist auch, dass Little Lunch sogar direkt in euer Büro liefert! Wer seinen Mitarbeitern was gutes tun will, ordert einfach hier ein Paket für das ganze Büro. Ich selbst habe mich auch für ein Abo entschieden und bin wirklich sehr zufrieden damit! Die Lieferungen kommen pünktlich und es ist immer genau so wie erwartet! Ich lege euch wirklich von ganzem Herzen diese super leckeren Suppen ans Herz! Falls ihr allerdings mal etwas Abwechslung zwischendurch braucht, schaut euch doch mal meine anderen Rezepte hier an z. B. Avocado Lunch Happieness! oder einen leckeren Vanilla Frappuccino! 🙂

Little Lunch 2

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal ganz herzlich beim Little Lunch Team für die leckere Box die ich testen durfte! Bitte macht weiter so und kreiert noch viele leckere Suppen! <3

Habt ihr schon Erfahrungen mit Little Lunch? Was sind eure Lieblingssuppen? Was esst ihr sonst so zum Mittag?

0 Comments

Kommentar verfassen